01.08.2019

Die ungeschminkte Wahrheit 3.5

Und die Fläschchen werden noch mehr :-)

Zur ungeschminkten Wahrheit 3.5 begleiten uns auch die Tiefenbefeuchter

Ja, mein Badezimmerschrank ist gut gefüllt und neben den Vor- und Nachreinigungen, Tages- und Nachtcremes für Augen und Gesicht spiele ich beim Einräumen auch gerne Tetris mit meinen Flaschen, in denen sich die Tiefenbefeuchter befinden :-)
Geht es Euch manchmal auch so?

naugenserum.jpg
Neben unserer “Basis-Pflege” gibt es noch die kleinen, aber feinen “Helferlein”, die in der Gesichtspflege für den Feinschliff sorgen.

Da wären zum Einen die Tiefenbefeuchter oder auch Seren genannt, die vor unserer Tages- und Nachtpflege aufgetragen werden.
Aber was genau machen diese Präparate?

ninfiniteserum.jpg
Die Seren können wie ein Vitalverstärker betrachtet werden, die die Wirkung der Basispflege vervielfachen.

Ab dem 25. Lebensjahr (!) sehen wir deutlich, das unsere Haut Spannkraft verliert und auch bei fettiger Haut, die eine hohe Lipidproduktion hat, beeinflusst ein Serum besonders positiv den Hautstoffwechsel.

Das kommt u.a. von den Botenstoffen, die die Zellen nutzten, um sich selbst zu regenieren:
Die Ausscheidungsfunktionen werden erhöht, der Feuchtigkeitsgehalt der Haut optimiert und das hauteigene Wasserbindevermögen verbessert.

Da sie darüber hinaus die Zellfunktionen regulieren und auch die Zellerneuerung anregen, wirken sie sowohl ausgleichend als auch präventiv der Hautalterung entgegen.

nCCCSerum.jpg
Wenn die Haut nicht im Gleichgewicht ist, eine hohe Belastung erträgt und manchmal “älter aussieht, als wir uns fühlen”, dann ist das ein untrüglicher Hinweis auf die fehlende Vitalität der Zellen und damit ihrer Ausdrucks- und Strahlkraft.

Wir können die Entstehung von Altersfältchen nicht verhindern - aber Linien, die aufgrund von Feuchtigkeitsdefiziten das Hautrelief prägen - die müssen nicht so schnell sein!
Besonders an unseren Augen erkennen wir sehr schnell, wie es um die Feuchtigkeitsversorgung und Pflege bestellt ist!

Wenn botanische Ingredienzen, aus High Tech gewonnen und zusätzlich veredelt eine wertvolle Beauty-Formel bilden, dann verjüngen wir die Hautstruktur und erreichen eine Intensivpflege, die unsere Haut sichtbar geschmeidig, glatter und erholter aussehen lässt.

nplatinserum.jpg

Neben den Tiefenseren gibt es auch noch die Ampullen, die in ihrer Wirkweise auch in den tieferen Schichten sowohl den Regenerationsmechanismus als auch die Entschlackung begünstigen und in recht kurzer Zeit feine Linien glätten können.

Je nach Wirkstoff-Cocktail erreichen wir intensiv revitalisierte Zellen in der Hauttiefe und das Ergebnis ist wie der Aufenthalt auf einer Beauty-Farm - nur eben zu Hause.
Genießt unsere Haut dann auch noch “Multi-Target” , erleben wir ein besonders hohes Pflege-Level: In diesem Fall regt nur ein Wirkstoff ganz viele Mechanismen in unserer Haut an und aktiviert sie.

Würden wir ein bis zwei Mal im Jahr tatsächlich 6 Wochen in den Urlaub fahren, was glaubt ihr, wie leistungsfähig wir dann wären?
Voller Energie, Vitalität und Power - und genau das bietet eine Ampullen-Kur-Anwendung: eine sicht- und spürbare Auszeit.

nexcellenceampullen.jpg
Es gibt viele “Zusatzprodukte” in der Pflege, doch ob und welche tatsächlich Sinn machen,
ist natürlich vom eigenen Hautbedarf abhängig.
Doch egal, welche Produkte wir miteinander kombinieren: Alle wirken in einem System, welches mit ausdrucksstarkem Ergebnis punktet!

Was genau heißt denn “System-Pflege?”
Systempflege bedeutet, das sich innerhalb eines Produktes die Wirkstoffe nicht nur miteinander vertragen, sondern auch in ihrer Wirkung potenzieren!

Kosmetikhersteller müssen beweisen, das sich jeder Wirkstoff untereinander vertragen -und wenn “nur” sechs oder sieben drin sind, ist man damit relativ schnell fertig.
Hat aber ein Produkt schon mehr als 30 Wirkstoffe - tja, dann spreche ich von “meinen” Lieblingen im Badezimmerschrank!

Es ist leicht daher gesagt, das Produkte “gut” sind - die Frage ist: WARUM sind sie so gut?
Wenn sie eine unübertroffene Wirkstoffdichte und Konzentration aufweisen, die direkt in die Zelle gehen und in den Zellstoffwechsel eingreifen - ja, dann sind sie gut!

Wenn ich meine Hautoberfläche regeneriere, meine Hautbarriere repariere, dadurch die Zellkommunikation verbessere und somit eine sehr hohe Wirkung in der Tiefe erst möglich mache - ja dann sind sie gut, weil sie wirken!

Dann wird mein Kosmetik-Büffet für meine Haut immer größer und was soll ich sagen:

Dafür brauche ich Platz im Badezimmerschrank :-)

Weitere Tipps und Infos kannst Du Dir kostenfrei downloaden - einfach hier auf der “Home-Seite” Deine E-mail eingeben und Du erhälst die 12 besten Tipps, wie Du sexy und attraktiv älter wirst!

kleinpxcover.jpg

Admin - 16:13:16 | Kommentar hinzufügen